Geschichte

Wie es zur Gründung des ATU kam

Zwei grosse Persönlichkeiten des Finanzplatzes Liechtenstein prägen den Geist unseres Unternehmens bis heute: Guido Feger (1893 – 1976) und Olaf Walser (1923 – 2008).

Guido Feger gründete am 5. April 1929 seine erste Firma, das «Treu - Bureau, Treuhandinstitut». Im August 1936 erfolgte die Umfirmierung in «Allgemeines Treuunternehmen» – das heutige ATU. Um den Kunden seines Treuhandbüros eine weitere Dienstleistung anzubieten, gründete Guido Feger 1956 eine Bank. Die Verwaltungs- und Privat-Bank (heute VP Bank AG) konnte sich rasch und erfolgreich etablieren. Neben seinen geschäftlichen Interessen waren Guido Feger Mensch und Gesellschaft stets ein grosses Anliegen. Für seine Verdienste für das Land Liechtenstein verlieh ihm S.D. Fürst Franz Josef II. den Titel des Fürstlichen Kommerzienrates.

Olaf Walser trat 1945 in unser Unternehmen ein. Er leitete das ATU als Direktor von 1967 bis 2004 mit grossem Engagement. Gleichzeitig war er der erste Prokurist der VP Bank AG und gehörte ab 1963 dem Verwaltungsrat der Bank an, von 1973 bis 1998 als dessen Vizepräsident. Er hat wesentlich zum erfolgreichen Ausbau unseres Unternehmens und der VP Bank AG beigetragen.

Stiftung Fürstl. Kommerzienrat Guido Feger

Die Stiftung Fürstl. Kommerzienrat Guido Feger ist eine gemeinnützige Stiftung nach liechtensteinischem Recht. Sie wurde am 15. Juli 1954 durch unseren Firmengründer, Guido Feger, errichtet. Zweck der Stiftung ist die Anlage und Verwaltung des Stiftungsvermögens und die Verteilung von Erträgnissen und/oder Stiftungsvermögen an Destinatäre.

Die Zuwendungen und Spenden müssen sozial/karitativen oder kulturellen Charakter haben. Als gemeinnützige Stiftung steht sie unter Aufsicht der Liechtensteinischen Stiftungsaufsichtsbehörde. Die Dauer der Stiftung ist nicht begrenzt. Der Stiftungsrat setzt sich aktuell aus sieben Mitgliedern zusammen.

Möchten Sie mehr erfahren?

Wir beraten Sie gerne persönlich und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme:

T +423 237 34 34info@atu.li